Post-Corona - was die Pandemie geschafft hat!

Es ist wie bei einer Depression. Sie kommt schleichend und unmerklich hat sie dich im Griff: Der Entzug von Freiheitsrechten. Dies ist kein Querdenkerblog und auch kein Mysterien haschendes Vorsehungsmodul. Das sind Gedanken, die mir in den Kopf kommen, wenn ich sehe, wie einfach es ist ein 1,4 Milliarden Volk zu unterdrücken. Hongkong beitzt keine Freiheit mehr. Die Menschen spuren nach der Peitsche der Chinesen. Und die scheren sich nicht um Menscherechte und Demokratie. Es geht um die Weltherrschaft. In den kommenden Jahren werden wir ein bisher nicht dagewesenes Szenarium des Wettrüstens und der Drohgebärden erleben. Der demokratische Teil der Welt gegen den diktatorischen. Es ist wie Recht gegen Unrecht und Freiheit gegen Corona.

Nach der Pandemie ist nie mehr vor der Pandemie. Wir werden uns ausweisen und beweisen müssen. Wir werden kontrolliert und bewertet werden. Nur das richtige Zertifikat wird die Türen öffnen, nur der gültige Code wird den Raum weiten. Wer sich auf sein Bürgerrecht besinnt, wird Mühe haben gegen die Massen der Verängstigten und Verbrämten. Shitstorms sind die neue Waffe integrer Groupies, die sich in ihrer jeweiligen Gemeinsamkeit in der Mehrheit wissen. Wer da anders scheint oder variabel denkt, wird aussortiert. 

Post-Corona ist das Zeitalter zunehmender Intoleranz und Kleingläubigkeit. Die großen Zeitmedien bündeln das Gewollte auf banale Themen und liefern die Stimmen, die eine identitäre Gemeinde hören möchte. Indem wir den Fokus auf das eigentliche verlieren, gewinnt die allgemeine Undifferenziertheit an Macht und wird zur Dummheit. Aber wenn die Dummheit die Regierungen übernimmt, wie vielleicht Le Pen jetzt in Frankreich, dann werden wir schwere Gewitter zu ertragen haben. Die Rechten haben noch nie in der Geschichte der Menschheit „Heil“ gebracht. Sie sorgten für einfache Mehrheiten, die den Führern nachschrieen bis sie bemerkten, dass die Wirklichkeit nicht zu ihren Plattitüden passt. Dann war es meist zu spät und der Kessel kochte bereits.

Die Gemäßigten haben es schwer, weil sie sich mit der komplexen Wirklichkeit konfrontieren. Sie müssen anerkennen, dass es keine schnellen Lösungen gibt und schon gar nicht einfache.

Deshalb: Immer wenn einfache und schnelle Hau-Ruck-Lösungen versprochen werden, dann ist Corona mit all seiner gnadenlosen Macht nicht weit, dann muss mit dem Schlimmsten gerechnet werden.

Post-Corona trägt die folgenden Lehren in sich:

– keine radikalen Lösungen

– keine extremen Schnellschüsse

– Geduld und Reflexion auf allen Wegen

– es gibt meist mehrere Impfstoffe (Lösungen!) die wirken (die funktionieren)

– es gibt immer eine Lösung, wenn die Gemeinschaft zusammensteht

– Divisoren und Rebellen müssen toleriert und integriert werden

– wenn die Angst zu regieren beginnt, ist das Chaos nicht weit

– nur die kluge und stille Idee wird erfolgreich überdauern

– in der Nachhaltigkeit liegt die Zukunft – denke an Morgen und konzentriere dich auf das Jetzt!

– Wir können nur überleben, wenn wir zu einem „WIR“ werden. Alle Menschen – ausnahmslos und am besten mit Liebe.

Unityall ist eine freier Blog, der zu unabhängiger Meinungsbildung anregen möchte. Wir verabscheuen extremistische, einseitige, inhumane und lebensfeindliche Äußerungen und Aktivitäten.

Kurs

Über

Downloads

Unityall - alles für die eine Welt!